Österreich trifft russische und asiatische Klangwelten

 

Ziel von A.R.A.C.A., der Österreichisch-Russisch-Asiatischen Kulturgesellschaft ist der Kulturaustausch von Künstlern und Solisten aus Österreich, Russland und Asien. Seit 2012 gibt es bereits eine erfolgreiche Kooperation mit dem renommierten Russischen Orchester „KLASSIKA“. In diesem Rahmen werden Konzerte gemeinsam mit österreichischen Musikern und Solisten durchgeführt. 2016 wurde die Kooperation um eine Jugendorchester-Austausch sowie um eine Konzertreise des größten koreanischen Chors nach Österreich erweitert. Im Juni konzertiert das russische Orchester "Junge KLASSIKA" mit der Jugendsinfonie Frohnleiten in der Steiermark. Danach reist A.R.A.C.A. mit dem Grazer Kammerorchester nach Korea.

 

 

Das Russische Philharmonische Kammerorchester „KLASSIKA“ wurde 1994 in der Universitätsstadt Tscheljabinsk (Russland) gegründet und ist mittlerweile eines der führenden Orchester im Südural, das aufgrund seines umfassenden Repertoires Fixpunkt bei internationalen Festivals ist und weltweit Tourneen auf höchstem Niveau absolviert.

 

Adik Abdurachmanov ist sein Gründer, künstlerischer Leiter und ständiger Dirigent. Abdurachmanov ist Professor an der Staatlichen Akademie für Kultur und Kunst in Tscheljabinsk und mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe. Seitens der Russischen Föderation wurde ihm die hohe Auszeichnung „Honored Artist“ verliehen.

 

Bereits seit 2012 werden jährlich Orchester-Konzerte in Großstädten Österreichs wie auch in steirischen Region durchgeführt. Wesentlich ist dabei, dass Solisten aus der jeweiligen Region auftreten. In der Steiermark sind für Herbst 2017 mehrere Konzerte in Vorbereitung, unter anderem in Bad Radkersburg mit der preisgekrönten südoststeirischen Pianistin Martina Padinger, in Weiz, Leibnitz, Leoben, Frohnleiten und Graz. Dort wird der bekannte Pianist Andreas Woyke mit der international renommierten Violinistin Ksenia Dubrovskaya auftreten.

 

Konzertprogramm:

 

Gespielt werden Werke bekannter österreichischer Komponisten, wie etwa W.A. Mozart, und russischer Musikliteratur, reichend von P.I. Tschaikowski bis hin zu Modest Mussorgsky. Weiters soll mit zeitgenössischer russischer Musik an die Vorjahreserfolge angeschlossen werden.

 

Zu den Konzert-Terminen 2017 ...

 

 

ARACA und Grazer Kammerorchester in Südkorea

 

Das Grazer Kammerorchester wird von 26. Juni bis 3. Juli 2017 Korea erobern und im Rahmen einer Tournee drei Konzerte absolvieren.

 

Solistin: Beatrice Stelzmüller, steirische Pianistin (mit koreanischen Wurzeln).

 

Gespielt werden etwa Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach und Johann Strauß.

 

 


  

Konzertreihe mit steirischen Solisten in Tscheljabinsk/Russland

 

Seit 2014 werden weiters Konzertreihen in der Region Tscheljabinsk mit dem russischen Orchester "KLASSIKA" und steirischen Solisten durchgeführt. Den Anfang machte die Weizer Pianistin Beatrice Stelzmüller, gefolgt von Bernadette Schmutz, die gemeinsam mit "die Bradlstreich" und dem Orchester auftrat. 2016 war die südoststeirische Pianistin Martina Padinger gemeinsam mit "die Eisbacher-Musi" in Tscheljabinsk zu hören. 2017 werden die steirischen Jung-Stars Eva-Maria Wieser an der Violine und Florian Pichlbauer am Klavier Russland erobern.

 

 

Frohnleitner Jugendsinfonie trifft russisches Orchester „Junge KLASSIKA“

 

Das Frühlingskonzert der Frohnleitner Jugendsinfonie unter der Leitung von Angelika Schwab-Orel am 21. März 2017 bildete den Auftakt und diente gleichzeitig als Einstimmung zu einem außergewöhnlichen Austauschprojekt. Dem Orchester mit engagierten jungen Musikern der Musikschule Frohnleiten bietet sich die großartige Möglichkeit, heuer gemeinsam mit dem Orchester „Junge KLASSIKA“ aus dem nahezu 3.200 Kilometer entfernten Tscheljabinsk, Russland, zu  konzertieren. Ab 19. Juni 2017 werden die beiden Ensembles in der Steiermark gemeinsam in Konzerten auftreten. Das Abschlusskonzert am Sonntag, 25. Juni wird unter dem Titel „Ural trifft Hanegg“ um 18:00 Uhr im Volkshaus Frohnleiten stattfinden.

Im September geht es dann für das Jugendorchester Frohnleiten nach Russland, um gemeinsam mit „Junge KLASSIKA“ zu spielen.

 


 

 

 

ChangWon City Chorale & Grazer Kammerorchester

 

Der ChangWon City Chorale formierte sich 2012 aus drei namhaften südkoreanischen

Ensembles und bildet nun den größten Chor in der Geschichte Koreas mit dem Ziel, die junge musische Kultur ihres Landes zu präsentieren, ohne überlieferte Traditionen zu vernachlässigen.

Kim Joo-Hyun, künstlerischer Leiter und Dirigent des Chors, studierte Klavier an der Musikhochschule Seoul und Dirigieren am Konservatorium in Pescara, Italien. In weiterer Folge absolvierte er Auftritte als Pianist in Italien und machte sich u.a. als Dirigent der Symphonie-Orchester von Rom, Mailand und Siena einen Namen. Zurück in Korea wurde er 2009 musischer Direktor der National-Oper und fortan bekannt als einer der besten Opern-Dirigenten Koreas mit einer Vielzahl an Konzerten in Korea, Japan und China.

 

 

Das Grazer Kammerorchester wurde 2003 von Mitgliedern der Grazer Philharmoniker gegründet. Es besteht aus jungen, ambitionierten Musikern der Philharmoniker und Absolventen der Kunstuniversität Graz, welche sich als eigenständiger Klangkörper zusammengefunden haben, um unkonventionelle Programme in Kammerorchester-Besetzung unter ihrem musikalischen Leiter Dejan Dacic aufzuführen.

 

 

 

 

 

 

Kartenvorverkauf:

 

Karten sind über Ö-Ticket, unter office@araca.at und über die A.R.A.C.A.-Tickethotline 0676 6155994 erhältlich.